kuechebetriebsunterhaltgärtnereimalereisiebdruckcarosserie-lackierercarosserie-spenglerautowerkstatt

Wir konfrontieren die Jugendlichen im Burghof mit einer bewusst gestalteten Lebenswelt, in welcher mit ihnen in unterschiedlichen, zum Teil von ihnen mitgestalteten Settings respektvoll, unterstützend und ehrlich gearbeitet wird, so dass sie nachhaltige Lernerfahrungen für ihr eigenes Leben machen können - Bildung fürs Leben «erleben»!

Wir konfrontieren die Jugendlichen im Burghof…
Durch das Spiegeln ihrer Verhaltensweisen erarbeiten sich die Jugendlichen ein realistisches Selbstbild. Sie werden sich bewusst, wie sie wirken, welche ihrer Verhaltensweisen gesellschaftlich angemessen sind und welche nicht. Ziel ist, ihre Integrationsfähigkeit zu steigern.

…mit einer bewusst gestalteten Lebenswelt,…
Wir setzen ganz bewusst Normen und Werte und leben diese vor. Wir gestalten eine Lebenswelt, die den Jugendlichen Entwicklungsraum und Orientierung im heutigen Wertepluralismus der Gesellschaft bietet. Dieser Entwicklungsraum ist, gerade im Wissen darum, dass zu Entwicklungsprozessen Krisen und Rückschläge gehören, belastbar konzipiert.

…in welcher mit ihnen in unterschiedlichen, zum Teil von ihnen mitgestalteten Settings…
Wir wollen der persönlichen Geschichte der Jugendlichen Rechnung tragen. Wir binden sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten, Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen, in die Gestaltung der Lernarrangements ein. Ziel ist, Impulse für Entwicklungsprozesse zu geben.

…respektvoll, unterstützend und ehrlich gearbeitet wird, …
Nur in einem Klima der Toleranz, der Wertschätzung und der gegenseitigen Achtung sind Lern- und Entwicklungsprozesse möglich.

…so dass sie nachhaltige Lernerfahrungen für ihr eigenes Leben machen können – Bildung fürs Leben «erleben»!
Unsere pädagogische Arbeit ist fachlich einer systemischen Sichtweise verpflichtet. Den Begriff der «Bildung» betrachten wir ganzheitlich. Bildung ist für uns nicht nur die Aneignung von Wissen (Fach- und Methodenkompetenz) sondern vielmehr auch von Sozial- und Selbstkompetenz. Bildung hilft den Abstand zwischen Wunsch und Realität zu überbrücken. Bildung ermöglicht den Vergleich von Kulturen, Haltungen, Werten und hilft, diese zu akzeptieren. Bildung und ihre Anwendung wecken Lust am lebenslangen Lernen. Bildung stellt sich gelassen aber neugierig den zentralen Fragen unserer Jugendlichen: nach Orientierung, nach dem Sinn vom «Erwachsenwerden», der Liebe, der Spiritualität und ermöglicht es letztendlich «verstehend» Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.